Methanexplosion in der mine borynia

Der Bergbau in seiner Region ist der heikelste der Welt und trotz der Methankohlenflöze der sicherste. Die Sicherheit wurde durch den Einsatz verschiedener Techniken und Sicherheitsmaßnahmen erreicht, wodurch die Möglichkeit einer Entzündung oder Explosion von Methan minimiert wird.

Um die Explosion von Methan zu vermeiden, minimieren wir die Faktoren, die es antreiben und deren Lebensdauer durch den Einsatz geeigneter Geräte verkürzt werden kann. Stromversorgende Mähdrescher und Förderer, die Baggergut transportieren, müssen auf einem Teil der Mine oder an der Grenze oder an der Oberfläche angebracht sein. Natürlich entzündet und explodiert das Methan durch Funkenbildung beschädigter Kabel oder durch die Bildung eines Lichtbogens. Daher wird in allen elektrischen Geräten ein zusätzlicher Explosionsschutz verwendet. Dank eines solchen Schutzes, der in allen gängigen Werkzeugen und Institutionen kombiniert ist, minimieren wir das Eindringen von elektrischem Potenzial in die Methangruppe, sodass es im Falle eines Ausfalls nicht zur Tragödie kommt. Elektriker Bergleute, die an Minensituationen arbeiten, sind speziell in Explosionsschutz und Flammschutz geschult, damit sie auch für ihre ursprünglichen Mitarbeiter sicher Originalarbeiten schaffen können. Jeder unterirdische Elektriker muss einmal alle fünf Jahre mit einer Prüfung beginnen, die mit einer Prüfung endet. Dank dieser Prüfung werden seine Informationen aktualisiert und mit den zweiten Mustern und Arten der Erreichung des Flammschutzes und des Explosionsschutzes vertraut gemacht.Explosionsschutz und Flammschutz spielen daher in jeder Mine eine wichtige Rolle und minimieren so das Risiko einer Methanexplosion.